T
...... Helfer für den Fränkischen Schweiz Marathon im Zieleinlauf am 4. September gesucht. Aufbau-Team ab 7:00 Uhr, Ziel-Team (Verpflegung / Ehrung) ab 8.30 Uhr ......

Guten Abend, Gast !
Menü
Home
Archiv
Fotos
Wettkämpfe
Presse
Trainingszeiten
Kontakt
Links
Anfahrt

Registrieren


Besucher
Besucher: 330278
Heute: 157
Gestern: 187 
Sa 3. September Schüler- und Bambinilauf am FS-Marathon
19.07.2016
Keine Startgebühr - Medaillen -
Bambinilauf 500 m: Start ca. 16.00 Uhr-Jahrgänge 2009 und jünger.
Schülerläufe 1000 m: Start ab ca. 16.00 Uhr. Jahrgänge 2005-2008
Lauf 1: Schüler 8 - 9 Jahre (Jg. 2008/2007)männlich
Lauf 2: Schülerinnen 8 - 9 Jahre (Jg. 2008/2007) weiblich
Lauf 3: Schüler 10 - 11 Jahre (Jg. 2006/2005) männlich
Lauf 4: Schülerinnen 10 - 11 Jahre (Jg. 2006/2005) weiblich
“1/10-Marathon“ – 4,2 km
Erwachsene
SchülerInnen Jg. 2001-2004
Jugendliche Jg. 1997-2000

Anmeldungen hier online bis Donnerstag, 01.09.2016
Startunterlagenausgabe und Nachmeldung am Samstag, 3.09.2016 ab 13.00 Uhr - Marktplatz Ebermannstadt, Nachmeldung bis 15.00 Uhr möglich.
Die jeweils ersten drei Läufer/-innen werden mit Preisen bedacht.


So 4. September Fränkische Schweiz Marathon - Helferaufruf
19.07.2016
Seit 17 Jahren unterstützt die Abteilung den Landkreis bei der Durchführung des überregionalen Events und erstmals finden die Bayerischen Marathonmeisterschaften auf dem Kurs statt.

Deshalb suchen wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Helfer, die im Zielbereich tatkräftig zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. Wer im Aufbauteam helfen möchte sollte sich um 7 Uhr einfinden, alle anderen Helfer kommen ab 8:30 Uhr in den Zielbereich. Zielschluss ist 14 Uhr.


Sommerpause der TSV Leichtathleten
19.07.2016
Das letztes Training vor der Sommerpause findet am Montag 25.Juli statt. Allgemeiner Trainingsbeginn nach den Ferien ist Mo, der 19. September.



Vor der Sommerpause nochmals ein Leistungssprung - 6 Kreistitel
19.07.2016
Bei den Kreismeisterschaften des Kreises Oberfranken Süd erzielten die Nachwuchsleichtathleten des TSV Ebermannstadt reihenweise nochmals Bestleistungen. Zum Abendsportfest des TS Bayreuth war ein 7-köpfiges Team angereist, das sich vor der Sommerpause nochmals in bester Wettkampflaune zeigte.

Die Erfolgsbilanz des TSV führt Alenka Hussong, W11, mit 3 Siegen, davon zwei tolle persönliche Bestleistungen(pB) im 50m-Sprint (7,84 sec) und im Schlagball (80gr) mit 34 m und einem Satz auf 4,28 m im Weitsprung an. Nicht minder erfolgreich Lilly Brück, W12, als Doppelsiegerin über 75 m in neuer pB von 10,90 sec und einem Weitsprung auf 4,25m. Der Ballwurf(200gr) mit 24m sorgte für Rang zwei.
Jamin Deschner, M 11, gelang mit dem Titelgewinn und einer eindrucksvollen Wurfserie eine kleine Überraschung. Mit seinem stärksten Wurf über 30 m setzte er sich mit einem Meter vor der Konkurrenz durch. Rang Zwei im Weitsprung mit 3,62m und Rang 2 im 50m Sprint in 8,72 machten sein Debüt in der Leichtathletik perfekt.

Mona Erlwein zeigte in der W 11 ebenfalls ihre Stärken. Mit drei neue pB’s, im Sprint (2.) verbesserte sie sich auf 8,15 sec, im Weitsprung(2.) deutlich auf 3,63m und im Ballwurf sogar auf 22m (7.). Sie sorgte damit für die eindrucksvolle Doppelspitze des TSV im Sprint und Weitsprung der W11.

In der W10 reichte es noch nicht für einen Titel, dennoch gelangen dem jüngsten Nachwuchs ebenfalls neue Bestmarken. Emma Gebhard zeigte im Vorlauf über 50 m ein tolles Finish im Zieleinlauf und belohnte sich im Finale mit einer deutlichen verbesserten Zeit von 8,61 sec auf Rang zwei. Im Weitsprung mit 3,32 m(3.) und im Schlagball 15m erzielte sie weitere Bestmarken. Anika Dennerlein glänzte im Ballwurf mit 19,50m auf Rang drei, die 50 m absolvierte sie in 9,21 sec und im Weitsprung gelangen 3,07m, jeweils Rang 5. Die Jüngste im Bunde, Jemima Deschner, sorgte mit 8,74 sec auf Rang drei für eine kleine Überraschung mit ihrer Finalteilnahme im 50m- Lauf. Sie steigerte sich im Weitsprung auf 3,24 m und im Ballwurf auf 18 m jeweils Rang 4.
Ergebnisse; Gruppenfoto


Bestzeitenschwemme in sommerlicher Hitze
11.07.2016
Babinja Wirth, U23 absolvierte an der Bayerischen Meisterschaft der Juniorinnen im unterfränkischen Hösbach einen unfreiwilligen Doppelstart. Nachdem die neue persönliche Bestzeit über 800 m von 2:16,48 min nicht nach ihrer Zufriedenheit ausfiel, die alte Bestmarke von 2:16,56 m datierte aus dem Jahr 2014, hängte sie am zweiten Tag der Meisterschaft einen 1500er dran. Dort tobte Wirth sich mit einer zweiten Steigerung auf 4:39,08 min erfolgreich aus und sicherte sich damit den Vizetitel hinter Ann-Kathrin Wiertz vom LAC Quelle Fürth, die in 4:38,96 min siegte. Nächster Start ist bei den Deutschen Juniorinnen über 3000m Hindernis, wofür sie jetzt bestens gerüstet sein sollte.

800m Ergebnis
1500m Ergebnis


Im neuen Outfit zu neuen Bestleistungen
11.07.2016
39. Leichtathletiksportfest Ebermannstadt Oberfränkische Meisterschaft U14, Kreismeisterschaft U12, U16, Rahmenwettbewerbe 100, 200m

157 Teilnehmer aus 25 Vereinen Oberfrankens waren auf der Anlage des TSV Ebermannstadt zu Gast und absolvierten insgesamt 553 Starts. Mit 21 Teilnehmern war der TSV hinter der LG Bamberg zweitstärkster Verein.
Für das Team bestehend aus 40 Einsatzkräften war die Veranstaltung bei anhaltend schlechtem Wetter kein Zuckerschlecken. Der einzige Lichtblick des Tages war das Kuchenbuffet, an dem für das leibliche Wohl bestens gesorgt war. Die oberfränkische Leichtathletik ging in dieser Saison in Oberfranken ein drittes Mal mit einer Meisterschaft baden. Es konnten dennoch alle Wettkämpfe pünktlich durchgeführt werden und allen Regenschauern zum Trotz fielen Bestleistungen.

Die 21 TSV Athleten absolvierten 64 Starts und alle, wirklich alle erzielten persönliche Bestleistungen in Serie. Besonders die Kinderleichtathleten zündeten ein Feuerwerk. Allen voran Lilly Brück und Alenka Hussong, die ein "Nr. 1 Abo für das Siegerpodest" gebucht hatten und an diesem Tag unschlagbar waren.

Ebenfalls aufs Podest schafften es Mona Erlwein über 50m mit Rang 3, Falco Hoiczyk im 60m Hürdensprint, Romina Hupka im Weitsprung, Theodor König mit einem fulminanten Wurf auf 41m auf Rang zwei und im Weitsprung auf Rang drei, Annika Kraus im Hochsprung mit 1,35 m auf Rang 2, Christine Seger auf Rang 3 im Hochsprung . Und dicht dahinter mit teilweise enormen Leistungssteigerungen Jamin und Jemima Deschner, Jonas Edelmann, Annika Dennerlein, Emma Gebhard, Franka Hoiczyk, Theresa König, Anna-Lisa Ladwig, Benedikt und Maximilian Sendner, die sich im Speerwurf eindrucksvoll vorstellten und Emiliy und Leonie Wolf, die beide jeweils 3 persönliche Bestleistungen zeigten.
Bild: TSV Nachwuchs im Sponsoring-Outfit von OPEL Hirsch, super Outfit - super Leistungen, wir bedanken uns recht herzlich für die großzügige Spende
; Foto



Dankeschön den Kampfrichtern
02.07.2016
Das 39. Leichtathletiksportfest liegt hinter uns und IHR habt es durchgezogen trotz Wetter, Regen, Kälte und Nässe.


Ausschreibung Ebermannstadt 2. Juli 2016
03.07.2016
Der TSV Ebermannstadt lädt zu seinem 39. Leichtathletiksportfest auf die Anlage am Sportzentrum am Samstag 2. Juli zu einer Wettkampf-Kombination ein. Wettkampfbeginn ist um 10:30 Uhr.
Gesamtergebnis

Ergebnisse Kreismeisterschaft

Ergebnisse Ofr. Meisterschaft U14

Kampfrichter treffen sich um 9:30 Uhr
Kampfrichterplan


Oberfränkische Meisterschaft U14 Einzel
Kreismeisterschaft U16 Einzel
Kreismeisterschaft U12 Dreikampf

Ausschreibung;
Zeitplan,
Teilnehmer


1500 m in Ingolstadt beim Meet-In
26.06.2016
Die Wirth'sche Hochform führte auch in Ingolstadt zu einer neuen Bestzeit über 1500m. Die 1500m wurden in gemischten Läufen ausgetragen. In Lauf 1 startend, verbesserte sich Babinja auf 4:41,40 min, dicht gefolgt von ihrer Schwester Lisa Wirth, die für den LAC Quelle Fürth startet. Die Favoritin Regina Högl von der LG Region Landshut war im stärkeren Lauf 2 unterwegs. Sie gewann die Frauenwertung mit großem Abstand in 4:30,54 min.
Ergebnisse


Wirth läuft in Kassel Bestzeit
20.06.2016
Babinja Wirth nutzte die DM zu einer erneuten Verbesserung ihrer Bestzeit über 3000m Hindernis. Sie schraubte die Zeit unter die Schwelle von 11:00 min auf 10:56,99 min und wurde damit Vorletzte. Auf der Zielgeraden huschte ein Lächeln über Wirths Gesicht als sie während Gesa Felicitas Krauses Zielsprint überrundet wurde.
Das bayerische Duell gegen Valerie Griesche, DJK Ingolstadt entschied Wirth für sich. Deren ältere Schwester Cornelia Griesche vertrat Bayern mit Rang 5 in einer Zeit von 10:10,94 min bestens. Mit Zeiten um die 10:50 min würde man dann schon im Mittelfeld liegen, das wird wohl das Ziel in der Zukunft für Wirth sein.
Über allen Läuferinnen schwebte WM-Dritte von 2015 Gesa Felicitas Krause mit einem Meeting-Rekord von 9:31,00 min. Krause, Maya Rehberg und Jana Sussmann haben die Olympianorm von 9:45,00 min bereits in der Tasche. Sanaa Koubaa qualifizierte sich für die EM im Juli. Daran erkennt man wie stark dieser 3000m Hindernis lauf besetzt war. Für Wirth sicherlich eine historische Angelegenheit. Den Deutschen Rekord hält Antje Möldner-Schmidt mit 9:18,54.
ZDF Mediathek 3000m HI;Ergebnisse S. 37[URL]


  Mitgliedereingang

 

Benutzer



Passwort




Sponsered by



© 2004-2013 TSV Ebermannstadt - Leichtathletik
Impressum